Titelgeschichte vom Spiegel: „Kalte Krieger“

Nanu, was ist denn mit dem Spiegel los? Wird sich auf einmal differenziert mit der Ukraine-Krise auseinandergesetzt? Haben die Redakteure auf einmal recherchiert und beide Augen geöffnet?

Vor paar Wochen war das Titelbild vom Spiegel noch „Stoppt Putin jetzt“ und es war dem Spiegel klar, dass die Separatisten mit der Unterstützung Russlands MH17 abgeschossen hatten und andere Sichtweisen wurden nicht vertreten. Und gestern kommt ein Spiegel heraus, in dem sich kritisch mit der EU und Merkel auseinander gesetzt wird.

Auf einmal wird erwähnt, dass die EU vielleicht auch etwas unglücklich agiert hat und Janukowytsch unter Druck gesetzt worden ist. Auf einmal gibt es Kritik an Merkel und ihren Politikstil, der vielleicht doch nicht ganz richtig ist.

Was kommt als nächstes? Informationen über die 5 Milliarden, die die USA damals an die Opposition in der Ukraine gezahlt haben? An die Besuche von McCain und Nuland auf dem Maidan, die vielleicht auch andere Gründe hatten und nicht gerade aus Nächstenliebe geschahen? Vielleicht gibt es ja auch mal einen kritischen Artikel über Jazenjuk. Oder einen objektiven Bericht zu MH17 oder den Separatisten. Ist ja bald Weihnachten, da kann man sich so etwas wünschen.

Es ist aber schön zu sehen, dass sich beim Spiegel eventuell doch etwas tut. Siehe auch http://ta-blog.blog.de/2014/11/18/leserbriefe-aktueller-spiegel-19726844/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s