Werden die USA die Sanktionen gegen Russland beenden?

Was musste ich vorhin lesen?
http://www.radsport-news.com/sport/sportnews_90866.htm

Die Sanktionen bedrohen das Radsportteam Tinkoff-Saxo und eventuell werden dann 80 Menschen in Europa ihre Jobs verlieren? Es wird sich wohl nur noch um Minuten handeln, bis die USA die Sanktionen gegen Russland aufheben werden.

Oleg Tinkoff verliert durch die Sanktionen wohl Geld und würde dann das Team nicht mehr finanzieren können und er geht davon aus, dass kein Sponsor einspringen würde. Wenn ich mir das Team so anschaue, gibt es positives und negatives. Positiv sind die starken Fahrer wie Contador oder Sagan. Negativ die Dopingvergangenheiten von zum Beispiel Riis oder Contador. Dennoch könnte ich mir vorstellen, dass da ein Sponsor zugreifen würde.

Und lustig ist es, dass Tinkoff Angst um die 80 Menschen vom Team hat. Ich will nicht wissen, wie viele Arbeitsplätze da sonst noch dran hängen. Oder will er sich mal wieder in die Medien bringen, nachdem seine Idee 1 Million Euro an die Topfahrer zu zahlen, wenn sie alle 3 großen Rundfahrten bestreiten, schon wieder vergessen ist.
Sympathisch ist er mir nicht wirklich und ich denke auch nicht, dass die USA das interessiert, wenn sich das Team auflösen muss.

2 Gedanken zu “Werden die USA die Sanktionen gegen Russland beenden?

  1. Das Problem der Banken ist, dass der Leitzinssatz momentan bei 17% ist. Dadurch ist es sehr teuer bei der Zentralbank Geld zu leihen und gleichzeitig nehmen Kunden weniger Kredite auf. Wenn die Bank nun Kredite bedienen muss, muss sie jetzt dafür mehr Geld aufwenden.
    Die Zentralbank würgt durch den hohen Leitzinssatz die Kreditaufnahme ab. Für eine Bank immer schlecht…
    Zusätzlich steht das Moody Rating für die Aktien bei B2, also nicht als Investment geeignet. Da werden auch nicht viele Leute deren Aktien kaufen.

    Gefällt mir

  2. Es wäre sehr interessant zu erfahren, wie ein Sponsoring durch die Sanktionen betroffen sein kann, wenn die Sanktionen selbst nur militärisch relevante Bereiche berühren – achja und Banken, wobei in dem Beitrag ja nur steht, dass die Bank infolge der Schwierigkeiten anderer in Schieflage geraten würde, was ja dann bedeutet, dass die Bank scheinbar hauptsächlich von Rüstungsindustrie abzuhängen scheint, was ein Sportsponsoring ohnehin fragwürdig aussehen lässt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s