Die nächste tote Geisel des IS

Die letzten Tage wurden die beiden japanischen Geiseln getötet und jetzt hat der IS das Video mit dem Tod der jordanischen Geisel ins Netz gestellt. Der jordanische Pilot wurde wohl am 3. Januar in einem Eisenkäfig bei lebendigem Leibe verbrannt. Das Video werde ich mir sicherlich nicht anschauen, aber laut Berichten habe er sich im Käfig hin und her geworfen, bis er schließlich starb.

Wie abstoßend ist das bitte? Es gibt Menschen, die können noch nicht mal andere schlagen und dann gibt es welche, die sich an so etwas ergötzen können. Fehlt denen jeglicher moralischer Kompass oder andere menschliche Werte? Was für ein menschliches Wrack muss man sein, um einen Menschen bei lebendigem Leibe in einem Käfig anzuzünden?

Der IS hat wohl noch probiert Lösegeld zu erpressen, obwohl die Geisel schon lange tot war. Damit ist wohl klar, dass man mit diesen Wesen (Menschen ist da mittlerweile wohl nicht mehr angebracht) nicht verhandeln kann. Und eine Resozialisierung wird auch nichts bringen. Menschen, die so etwas machen, oder so etwas schön finden, können doch nicht mehr in eine halbwegs zivilisierte Gesellschaft integriert werden. Bei solchen Menschen ist doch sicherlich mehr schief gelaufen, als nur eine fehlende Integration oder Zukunft.

Jordanien wird den Krieg wohl jetzt engagierter führen. IS wird dann wohl jede weitere Geisel so oder so ähnlich behandeln. Bleibt zu hoffen, auch wenn es zynisch klingt, dass mal jemand aus Katar oder Saudi-Arabien in deren Hände fällt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s