Boris Nemzow erschossen

In Moskau ist der Putinkritiker Nemzow erschossen wurden und das Ratespiel, wer der Mörder und der Auftraggeber war, ist in vollem Gange.
Die Behörden ermitteln momentan wohl in folgende Richtungen:

1. Nemzow wurde erschossen, um Russland zu destabilisieren. Hat irgendein Mord vorher das Land destabilisiert? Nein. Ist Nemzow wichtiger als die anderen? Aber wer will das Land destabilisieren? Die USA? Die hätten wohl auch andere Methoden und Nemzow war eher auf ihrer Seite. Warum sollten sie einen Oppositionellen töten, wenn sie genauso gut jemanden aus dem Putin-Lager töten könnten. Und Nemzow wäre doch eigentlich so ein Nachfolgekandidat gewesen, wenn man wirklich einen Umsturz wolle.

2. Islamisten hätten ihn umgebracht, da er sich für Charlie Hedbo stark gemacht hatte. Wie blödsinnig ist das denn? Als Islamist würde ich doch eher den Westen angreifen, der mich selbst attackiert, als Russen, die mich in Ruhe lassen.

3. Ukrainische Extremisten. Na klar. Ich töte jemanden, der auf meiner Seite steht, um es meinen Feind anzukreiden, der einen sehr guten Geheimdienstapparat besitzt. Da töte ich doch eher welche, die bei mir in der Ostukraine hocken.

4. Eventuell aus kriminellen Gründen. Hmh, das zieht doch immer, oder? Wer weiß, vielleicht hat ja Nemzow irgendwas Böses gemacht und wurde deshalb getötet. Hat die Regierung das nicht gewusst? Wie bitter… dann hätte sie ihn ja sonst angezeigt.

War es vielleicht das Putin-Lager?

Jetzt heißt es, der Mord würde Putin schaden. Aber ist es so? Interessiert es jemanden, wer Litwinenko, Beresowski und die anderen umgebracht hat? In Russland von der Bevölkerung doch keine Sau. Aber was wollte Nemzow am Sonntag machen? Auf einer Großkundgebung sprechen… Hmh, das wird er wohl jetzt nicht mehr machen. Klar schreit der Westen jetzt auf und auch in Russland gehen einige auf die Straßen. Aber in Wirklichkeit ist es doch nur der nächste ungeklärte Mordfall. Wer glaubt denn, dass die Wahrheit wirklich ans Licht kommt?

Eine Theorie, die natürlich nie fehlen darf: Eine False-Flag-Aktion aus den USA. Wenn es so wäre, würde Russland dies doch sehr schnell präsentieren können. Und warum sollte die USA das machen? Siehe Punkt 1. Der Mord wird nicht ausreichen, um Russland zu destabilisieren aber gleichzeitig verliert man einen Gesprächspartner für eine mögliche Zeit nach Putin. Den USA nützt dieser Mord doch überhaupt nicht.
Ich denke nicht, dass die Wahrheit ans Licht kommen wird. Entweder wird der Mordfall nicht aufgeklärt oder es wird eine abstruse Theorie gezimmert, mit einem Attentäter und Motiv, das man nicht ernst nehmen kann.

Dieser Mord hat, denke ich, für Putin mehr Vor- als Nachteile, auch wenn er ihn vielleicht nicht unbedingt in Auftrag gegeben hat. Aber bei dem Klima, das in Russland herrscht, kann dieser Mord nicht unbedingt überraschen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s