Überprüfung von Szenarien drohender Kriege Teil 4

Szenario 4: Eine Pandemie bricht aus, die Weltweit weit über 200 Millionen Opfer kosten wird. Israel findet eine medizinische Lösung, allerdings wird diese erst den westlichen Ländern zur Verfügung gestellt. Als dies bekannt wird, bricht ein Weltkrieg aus

Ausgehend von einem Schweinemastbetrieb in Deutschland bricht ein Bakterium aus, das resistent gegen jedes Antibiotika ist. Es wird durch Tröpfchen übertragen und ist für jeden, der keinen  guten Gesundheitszustand hat, tödlich. Es breitet sich in der gesamten Welt aus und ab 200 Millionen Toten gibt es keine offiziellen Zahlen mehr, da manche Regierungen die Zahlen für ihre Länder geheim halten, andere mit dem Zählen der Toten nicht nachkommen. Schließlich wird von israelischen Wissenschaftlern ein Impfstoff entwickelt, der das Bakterium vollständig besiegt. Da es aber nicht genug Produktionsstätten gibt und viele rückständige Länder diesen Impfstoff auch nicht produzieren können, entscheiden sich die USA, die EU und Israel dieses Antibiotika im Geheimen herzustellen und es den anderen Ländern zur Verfügung zu stellen, wenn es 1 Milliarde Dosen gibt. Allerdings wird dieser Plan schon vorher bekannt und Israel attackiert. Der Westen will die Medikamente zur Verfügung stellen, aber dafür ist es anscheinend zu spät Die Pandemischen Kriege beginnen.

Meine Meinung dazu: In den letzten Jahren tauchten immer wieder Abänderungen von bekannten Bakterien auf und geisterten durch die Medien. Dank der Bombardierung unserer Zuchttiere mit Antibiotika wird sich die Resistenz von Bakterien immer mehr erhöhen und irgendwann wird es ein Bakterium geben, das nicht sofort behandelt werden kann. Ich denke auch, dass die USA und die EU genauso agieren werden, wie im Szenario. Die werden bestimmt nicht gleich am Anfang solche Medikamente zur Verfügung stellen. Wer nicht bereit ist, den Ärmsten der Armen kostenlose Medikamente zur Verfügung zu stellen beziehungsweise Patente freigibt und wer sich auch nicht für Medikamente gegen Ebola interessiert, weil es ja nur Afrika betrifft, der wäre auch bereit, Millionen von Menschen sterben zu lassen, um die eigene Bevölkerung möglichst komplett zu schützen und sich Vorteile (wirtschaftlich und politisch) aus dieser Notlage zu verschaffen.

Mein Fazit: Dies ist bis jetzt das realistischste Szenario. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann ein Bakterium auftaucht, das Resistent gegen unsere Medikamente ist. Und in dieser unsicheren Welt genügt ein Funke, um einen Weltkrieg zu entfachen.

2 Gedanken zu “Überprüfung von Szenarien drohender Kriege Teil 4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s