Die nächsten Vorwahlen

Gestern waren die dritten Vorwahlen für die US-Präsidentschaftswahlen, für die Demokraten in Nevada und für die Republikaner in South Carolina.

Bei den Demokraten konnte sich die große Favoriten Hillary Clinton durchsetzen, allerdings nur mit 52,7%, während in Konkurrent Bernie Sanders auf 47,3% kam. Vor einigen Wochen hatte Clinton auch in Nevada einen riesigen Vorsprung, doch der ist immer weiter zusammengeschmolzen. Trotzdem ist es für SPON (http://www.spiegel.de/politik/ausland/hillary-clinton-nevada-gewonnen-kandidatur-gerettet-a-1078499.html) ein klarer Sieg und sie stellen schon die Frage nach einem Rückzieher von Sanders. Nach 3 Wahlen, von denen er eine gewonnen hat, obwohl er eigentlich kaum eine Chance hatte? Fast genauso viele Delegierte wie Clinton und die meisten Wahlen kommen doch noch. In Nevada 47% geholt, obwohl er dort, auch laut Spiegel, kaum Chancen hatte, da die Wähler dort eigentlich eher Clinton-Wähler seien? Warum sollte er aufgeben? Clinton hat schon im Juli 2015 in Nevada mit dem Wahlkampf begonnen und trotzdem nur 52,7% geholt. Das ist aber eine richtig schlechte Ausbeute. Warum ist dieser Artikel wieder so Clinton-freundlich? Und warum dreschen sie jetzt auf Sanders ein? Für mich ein ganz schlechter Artikel…

Bei den Republikanern hat Trump mit 32,5% gewonnen und 44 Delegierte abgesahnt. Dahinter folgen Rubio und Cruz mit um die 22%. Bush, Kasich und Carson sind mit um die 7% schon abgeschlagen. Bush hat daraus schon die Konsequenzen gezogen und seine Kandidatur zurückgezogen. Die Wähler von Bush werden wohl eher zu Rubio abwandern. Ein Teil vielleicht noch zu Kasich. Trump hat die Wahl überlegen gewonnen, trotz der Kritik des Papstes. Man sollte sich daran gewöhnen, dass Trump noch sehr lange um die Präsidentschaft kämpfen wird.

Am 23. Februar wählen die Republikaner in Nevada, die Demokraten am 27. Februar in South Carolina. Dann kommt am 1. März endlich der Super Tuesday. Auf den freue ich mich schon. Dort werden die meisten Wahlen bei den Demokraten auch nach dem Primary-Verfahren stattfinden und nicht nach dem Caucus-Prinzip. Beim Caucus-Prinzip hat Clinton bis jetzt beide Wahlen gewonnen und ich hoffe, dass Sanders noch viele Wahlen gewinnen wird. Ich will Clinton nicht als Präsidentin.

Bei den Republikanern ist es jetzt nur noch ein Vierkampf, Carson zähle ich auch nicht mehr dazu. Mal sehen, wann Kasich aufgibt und dann haben wir den spannenden Dreikampf bis zum Ende.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s