Rezension zu „Nanos – Sie bestimmen, was du denkst“ von Timo Leibig

Wie ich auf das Buch gekommen bin, weiß ich leider nicht mehr. Ich weiß nur, dass es sich spannend angehört hat und ich es bei der Buchhandlung in Murnau bestellt habe. Da ich momentan durch die Arbeit wieder sehr ausgelastet bin, verspüre ich mehr Lust auf Romane als auf anstrengende Sachbücher. Wenn ich am Wochenende entspannen kann, bin ich zu müde für ein Sachbuch, allerdings habe ich für diesen Roman auch eine Weile gebraucht.

Spannendes Thema, aber kein spannendes Buch

Ich bin kein Mensch, der gerne Science-Fiction liest, mit Ausnahme von Jules Verne 😉. Die Geschichte bei Nanos spielt aber im Jahre 2028 und die nahe Zukunft war für mich noch akzeptabel. Der Klappentext hat sich spannend angehört und nachdem es schon einen zweiten Teil gab, hab ich zugegriffen.

Mit dem Buch bin ich aber nicht wirklich warm geworden. Mit dem Protagonisten konnte ich mich nicht identifizieren, mit den Nebenfiguren leider auch nicht. Etwas seltsam, dass bei der Rebellion jede Art von Charakter da ist. Die Gegensätze zwischen den Köpfen der Rebellion fand ich übertrieben. Als wollte der Autor einfach alles einbauen. Dadurch bin ich nicht in die Geschichte reinkommen und habe viele Pausen beim Lesen gemacht, was sonst bei Romanen eigentlich nicht der Fall ist. Ist das Buch gut, lese ich es zügig durch. Das hab ich hier nicht geschafft.

Das Drumherum um den Plot lässt zu viele Fragen offen. Wie sieht die Bundesrepublik im Jahr 2028 aus? Was arbeiten die Menschen? Was denkt das Kabinett vom Bundeskanzler? Wie fing das Ganze an? Was haben die Menschen am Anfang davon gedacht? Die Entwicklung von der Gegenwart zur Zeit im Roman kam mir zu kurz, ebenso das allgemeine Leben. Sie fahren weiterhin mit Autos, tragen das Gleiche, arbeiten wahrscheinlich das Gleiche. Als hätte sich in den zehn Jahren nichts getan. Bis auf die Nanos.

Ich kann dem Buch leider nur zwei Sterne geben. Das Thema ist interessant, das Buch selber leider nicht.

Den zweiten Band hab ich wenig später gelesen, die Rezension folgt, ähm, später…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.