Deutschlands Militär

Im gestrigen Spiegel ist mal wieder ein Artikel über die ausgezeichnet ausgerüstete Bundeswehr. Die Verteidigungsministerin von der Leyen würde ja gerne in der Welt mehr Verantwortung übernehmen und sich militärisch mehr engagieren. Hat sie sich mal ihre Armee und das Material angeschaut?

Die Bundeswehr stößt doch jetzt schon an ihre Grenzen mit ihren Einsätzen im Kosovo und in Afghanistan. Die Wehrpflicht ist abgeschafft, dringend benötigter Nachwuchs kommt auch nicht freiwillig und das Material ist nicht unbedingt einsatzfähig. Unsere Fahrzeuge sind doch eher für den Einsatz in unseren Regionen geeignet und neues Material funktioniert nicht immer so wie es sollte oder wird immer teurer.

Wenn von über 100 Eurofightern nur 8 einsatzfähig sind, läuft doch generell irgendwas schief. Die Transall-Maschinen sind auch nicht alle einsatzbereit und werden von Verbündeten für Einsätze abgelehnt, da sie schon zu alt. Wie soll man bitte mit dieser Ausrüstung Verantwortung übernehmen? Wenn man keine Waffen mehr exportieren möchte, aber trotzdem keine Arbeitsplätze verlieren will, könnte man ja auch Waffen für sich produzieren lassen. Allerdings ist die Schuldengrenze natürlich ein kleines Hindernis. Ich denke, die Reform der Bundeswehr ist längst noch nicht ausgereift und abgeschlossen. Und vielleicht müsste man auch mehr Geld in die Hand nehmen, um das Material zu bekommen, das man haben möchte. Da wird zuerst auf die Kosten geschaut und der günstigste Anbieter bekommt den Zuschlag. Wenn sich später herausstellt, dass der Hubschrauber, das Fahrzeug usw. nicht zu den Kosten produziert werden kann, werden Abstriche bei der Ausrüstung gemacht. Hier muss der Hersteller viel mehr zur Verantwortung gezogen werden. Ansonsten wird die Bundeswehr nie Verantwortung übernehmen können.

Oder geht es für von der Leyen nur um sich und ihre Karriere und ist sie dafür bereit das Leben deutscher Soldaten auf Spiel zu setzen? Verteidigungsminister ist nicht gerade der beste Posten, um sich in Szene zu setzen und sich als Kanzlerkandidat in Stellung zu bringen. Da müssen schon ein paar ausgefallene Ideen her. Gutenberg hat die Wehrpflicht abgeschafft und immer schön mit Gattin die Truppen besucht. Von der Leyen will halt mehr Auslandseinsätze um Deutschland und der Welt zu zeigen, was sie so kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s