GröESCSaz singt für uns in Schweden

Endlich eine gute Nachricht. Nachdem die letzten Jahre bei halbwegs demokratischen Abstimmungen Interpreten nominiert wurden, die nicht unbedingt viel gerissen hatten, wurde jetzt schon der Interpret für den Eurovision Song Contest 2016 benannt. Xavier Naidoo, der ja eigentlich kein Einwohner der Bundesrepublik ist, sondern des Deutschen Reiches, hat sich wahrscheinlich von seinem Platz zur Rechten Jesu Christi hinabbegeben und sich bereit erklärt, mal wieder den ESC für uns zu retten. Auf eine Abstimmung der Zuschauer wollte er sich nicht einlassen, wahrscheinlich war das die Voraussetzung für seine Nominierung. Der Größte ESC-Sänger aller Zeiten muss nicht demokratisch bestimmt werden.

Die Nominierung ist natürlich ein wahrer Husarenstreich. Nachdem vor 2 Jahren Conchita Wurst gewonnen hat, hat nun die ARD gedacht: „Jetzt schlagen wir zurück!“ Also wurde endlich ein (halber) Nazi nominiert, der wohl, wie ich denke, mit dem völkerverbindenden Gedanken des ESC nichts anfangen kann. Der Freiheitskämpfer für das besetzte Deutschland wird sich hoffentlich selbst treu bleiben und eine wunderbare homophobe Hymne singen. Was Österreich kann, können wir viel besser. So provoziert man!

Über das Lied bin ich mir aber noch unschlüssig, nachdem das Lied ja neu sein muss. Ansonsten hätte ich ja auf Paulchen Panther oder das Horst-Wessels-Lied getippt. Aber auch sonst wird der Reichsbürger ein interessantes Lied zusammenzaubern. Lutz Bachmann und Beate Zschäpe werden ihm sicherlich Tipps geben.

Dann stellt sich noch die Frage, warum Xavier Naidoo nominiert wurde. Ich schätze, die „Landser“, „Natural Born Haters“ und „Stahlgewitter“ hatten einfach keine Zeit. Aber auch so bleibt noch bis zum ESC in Schweden genug Zeit, um die braunen Fanklamotten aus dem Schrank zu holen, zu entstauben und sich warm zu singen. Und wer weiß, ob dann beim Sieg des GröESCSaz nicht wieder die erste Strophe des Deutschlandliedes gespielt wird. Mögen die Spiele und die 1000-jährige Tradition des GröESCSaz beginnen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s